Tipps gegen Cellulite

1545 Aufrufe 0 Comment

Cellulite ist zwar keine Krankheitserscheinung, aber ein optisches Problem. Cellulite ist eine Dellenbildung der Haut und kommt fast ausschließlich bei Frauen vor. Sie kann bei Übergewicht oder bei Bindegewebsschwäche schon bei jungen Frauen auftreten. Um Cellutite zu vermeiden oder vorzubeugen gibt es neben kosmetischen Behandlungsmethoden gegen Cellulite auch einfache Mittel, auf die man achten kann:

  • Ausgewogene Ernährung hilft bei Cellulite
    Eine ausgewogene Ernährung kann die Bildung von Cellulite reduzieren. Fett, Zucker und Salz fördern das Einlagern von Wasser, welches die Orangenhaut bildet. Lebensmittel wie Obst, Gemüse mit viel Vitamin C erhöhen das verbrennen von Fett.
  • Bewegung ist gut gegen Cellulite
    Zu wenig Bewegung führt zwangsläufig zu Cellulite, da die Muskeln erschlaffen, die Durchblutung sinkt und der Stoffwechsel zurückgeht. Sportarten wie Fahrradfahren, Schwimmen und Aquagymnastik regen den Körper an Fett zu verbrennen und bauen Muskeln auf.
  • Trinken für eine schönere Haut bei Cellulite
    Viel Trinken schwemmt Schlacken und Giftstoffe aus dem Körper. Trinken Sie zwei bis drei Liter Mineralwasser, ungesüßten Kräutertee oder Fruchtsäfte pro Tag für eine prallere Haut.
  • Stoffwechsel anregen um Cellulite zu bekämpfen
    Wechselduschen fördern Durchblutung sowie den Stoffwechsel. Deswegen duschen Sie eine Minute ihre Oberschenkel und Beine mit warmen Wasser und danach 20 Sekunden mit kaltem Wasser.
  • Massieren tut gut und hilft gegen Cellulite
    Regelmäßige Massagen lassen die Haut elastischer werden und regen die Durchblutung an. Massagen mit Noppenbürsten, Sisal-Hanschuh oder Zupfmassagen, bei denen einzelne Hautpartien zwischen zwei Fingern angehoben und wieder fallen gelassen werden, sind schlicht aber wirkungsvoll.
  • Pflege mit Anti-Cellulite-Cremes
    Gute Anti-Cellulite-Cremes sind wirkungsvoller in Kombination mit Bewegung und Ernährung. Zudem sollte die Creme nicht einfach aufgetragen, sondern in die Haut einmassiert werden.
  • Bräune als optische Unterstützung gegen Cellulite
    Leicht gebräunte Haut macht einen pralleren Eindruck. Das schnellste und einfachste Mittel um zu gesunder Bräune zu kommen sind Selbstbräuner.
  • Gesund Abnehmen bei Cellulite
    Beim Abnehmen sollte man Radikaldiäten vermeiden, denn der Jo-Jo-Effekt lässt das Bindegewebe erschlaffen und bildet noch deutlich stärkere Cellulite. Darum ist es ratsam langsamer aber dafür langfristig abzunehmen.
  • Lymphdrainage als hilfreiches Mittel gegen Cellulite
    Die Ursache von Cellulite ist oft ein verstopftes Lymphsystem. Damit die Haut Schadstoffe abbauen und Nährstoffe wieder aufnehmen kann, ist eine Lymphdrainage bei einem Masseur ein hilfreiches Mittel gegen Cellulite.
  • Alte Hausmittel gegen Cellulite
    Zur Straffung des Bindegewebes greift man auch gern auf Hausmittel zurück. Ein wirksames Mittel sind Kartoffelmasken. Hierfür wird eine rohe Kartoffel geschält, dünn aufgeschnitten und auf Oberschenkel und Po verteilt. Zum Einwirken wird 15 Minuten lang ein Baumwolltuch darüber gelegt.

Wenn jegliche Hausmittel nicht zu helfen scheinen gegen Cellulite, gibt es noch immer die Möglichkeit einer kosmetischen Behandlung. Eine Behandlung mit Laser ist schmerzfrei und die effektivste Lösung.

Quellen
http://de.wikipedia.org/wiki/Cellulite
http://www.cellulite.co.at

Datenschutzinfo