laseklasik.at – Augenlaserinstitut in Bratislava

Die Website laseklasik.at führt zur Homepage des Unternehmens Eye Medical Group Excimer. Leiden Sie unter einer Fehlsichtigkeit, helfen Ihnen die kompetenten Ärzte mit schonenden und effektiven Behandlungen. Dabei kommen unterschiedliche Methoden zum Einsatz:

Mit modernen Lasersystemen therapieren die Experten Kurzsichtigkeit und Weitsichtigkeit. Bei einem Methodenvergleich erfahren Sie, welche Behandlung gegen Ihre Fehlsichtigkeit hilft.

Wie erfolgt die Behandlung bei Excimer?

Bevor das Augenlasern beginnt, nehmen Sie an einem umfassenden Vorgespräch teil. In diesem erfragt der behandelnde Arzt die bestehende Sehstörung und informiert Sie über den Behandlungsablauf. Dieser besteht aus drei wesentlichen Schritten:

Patienten, die unter Angst vor der Lasertherapie leiden, erklären die Ärzte deren Unbedenklichkeit. Anschließend erfahren sie, welche Lasersysteme zum Einsatz kommen. Zu ihnen gehört der SCHWIND AMARIS 1050RS, der mit zahlreichen Vorteilen einhergeht:

Neben einer verbesserten Sicht wünschen sich zahlreiche Patienten eine Verbesserung der Lebensqualität. Durch das Augenlasern verzichten sie auf Sehhilfen und fühlen sich attraktiver und selbstbewusst. Dennoch warnt das medizinische Personal vor einer unrealistischen Erwartungshaltung.

Voruntersuchung und Behandlung bei Excimer

Bevor Sie sich zur Voruntersuchung begeben, informieren Sie die Mediziner über die Maßnahmen vor der Behandlung. Beispielsweise gilt es, konsequent auf das Tragen von Kontaktlinsen zu verzichten. 14 Tage vor der ersten Untersuchung nutzen Sie keine weichen Linsen. Harte Modelle vermeiden sie drei Wochen vor Behandlungsbeginn. Dadurch bekommt die Hornhaut Zeit, um zu regenerieren. Andernfalls drohen verfälschte Messergebnisse beim Vermessen der Hornhaut.

Zudem bringen die Ärzte während der Voruntersuchung folgende Daten in Erfahrung:

  • Dicke der Hornhaut,
  • Brechkraft,
  • biometrische Daten des Auges,
  • Pupillenweite
  • und Sehverhalten in der Dämmerung.

Letzteres messen die Spezialisten mit einer Wellenfrontanalyse. Das eigentliche Augenlasern untergliedert sich in die vier Behandlungsschritte:

  • Präparierung der Flap,
  • das Abtragen des Gewebes,
  • das Zuklappen der Lamelle
  • und die abschließende Haftungskontrolle.

Nach der Lasertherapie folgt die Nachbehandlung. In dieser überprüft der Arzt die Schnittführung und den ersten Erfolg des Laserns.

Empfehlung